Unit

Lebens­wissen­schaften

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) gehört zu den führenden biomedizinischen Forschungszentren weltweit. An den beiden Standorten in Berlin Mitte und in Buch analysieren die MDC-Wissenschaftler*innen die komplexen Mechanismen von Gesundheit und Krankheit. Sie haben dabei den ganzen Menschen im Blick – von Molekülen und Zellen über Gewebe und Organe bis hin zu Organsystemen und dem gesamten Organismus. Dies bietet unter anderem die Chance, Krankheitsprozesse deutlich früher zu erkennen und sie zu stoppen, bevor sie großen Schaden anrichten können. Prävention, Diagnose und Therapie verbessern, das ist die Mission des MDC. Dabei kooperiert das MDC unter anderem mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin und dem Berlin Institute of Health (BIH) sowie mit nationalen Partnern wie dem Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung (DHZK), und zahlreichen internationalen Forschungseinrichtungen. www.mdc-berlin.de.

Website